Startseite

D-Junioren blau – Meisterschaftsrunde 03 – Verloren, und doch gewonnen!

Wir treffen uns pünktlich um 11:45 Uhr, wie immer 1 Stunde vor dem Spiel. Unsere Girls wissen, dass wir heute mächtig herausgefordert werden. Wir spielen gegen Alligator Malans weiss (1. Platz BUV Tabelle) und gegen Trimmis (3. Platz BUV Tabelle). Uns doch egal, wir lassen uns davon nicht beirren.
Die eisige Kälte hat es leider nicht zugelassen, nach draussen zu gehen und uns im Freien aufzuwärmen. Wahrscheinlich wären wir eingefroren 😉. So bleiben wir in der kleinen Halle auf dem Einspielplatz. Nach dem Einspielen sind wir fit. Wir sind bereit für die Malanser.

Datum 15. Dezember 2018
BUV-Gruppe D-Junioren Gruppe B
Austragungsort Turnhalle Felsberg
Spielzeit 2 x 15 Minuten, 3 Minuten Pause
Abgemeldet
Coaches Katja, Ruedi

 

12:45 Uhr, Unihockey Felsberg blau – Alligator Malans weiss
Das Spiel startet ab der ersten Sekunde mit hohem Tempo. Unsere Girls wissen sich aber sehr wohl zur Wehr zu setzen und bieten den Malansern sehr gut die Stirn. Schon bald geht Malans in Führung, wir lassen uns nicht einschüchtern und ziehen wenige Sekunden mit dem 1:1 nach. Ein sehr intensives Spiel nimmt seinen Lauf, jedes Team hat seine Chancen welche genutzt werden….. oder leider eben auch nicht. So steht es dann zur Pause 2:4 für Malans.
Nach der Pause wird emotionaler und härter gespielt. Der Schiri hat gewiss genug zu tun, bleibt aber stehts fair und konsequent in seinen Entscheidungen. Die Malanser bleiben sehr stark im Spiel und drucken unsere Girls stärker in die Verteidigung. So sind es dann auch die stärkeren Malanser, welche die Tordifferenz weiter erhöhen. Unsere Girls mit Goalie Ray haben ein super intensives Spiel mit Bravour gemeistert. Bravo!

Spieler Irina, Selina, Seraina, Cilia, Lara, Mia
Goalie Ray
Goals Felsberg 02:18 Selina, 12:38 Irina (Lara), 26:24 Lara
Goals Gegner 01:39, 04:27, 05:55, 14:07, 16:31, 23:12
Schlussresultat 3 : 6

 

14:15 Uhr, Unihockey Felsberg blau – Calanda Flyers Trimmis
Dieses Spiel verspicht grosse Spannung bereits beim Einspielen. Sind doch einige Trimmiser Spieler und Spielerinnen Teamkollegen unserer U12-Spielerinnen (Regional-Team). Nun begegnen wir uns als Gegner auf dem Feld. Es kribbelt im Bauch einiger Girls.
Sofort nach Anpfiff wird gekämpft als wäre das Spiel innert wenigen Minuten vorbei. Trimmis wie auch unsere Girls kämpfen um jeden Ball. Auch dieses Spiel ist von Anfang an sehr intensiv und entsprechend auch kräfteraubend. Das Eröffnungstor geht zugunsten der Trimmiser. Und auch in diesem Spiel lassen wir uns nicht zurückwerfen und holen sofort auf. Wir schaffen es sogar, zwischenzeitlich in Führung zu gehen. Zur Pausenzeit steht es dann 2:3 zugunsten der Trimmiser.
Nach der Pause sind es dann die Trimmiser, welche uns davonziehen. Unsere Girls erleiden teils einen kurzen emotionalen und auch konditionellen Einbruch. Die Trimmiser laufen uns bereits mit 2:5 davon als wir uns entschliessen, die letzten Reserven wachzurütteln und nochmals Vollgas zu geben. Und schon wieder dürfen die Coaches Katja und Ruedi erleben, wie die Girls auf «ihren Platz» zu Hause die Lunge aus der Brust laufen. Wir holen auf, sind 5 Minute vor Spielschluss bei 5:5. Das Spiel ist an Spannung nicht mehr zu überbieten (der schreibende hat Hühnerhaut bei der Berichterstattung). Jede Mannschaft, jeder Coach, jeder Spieler, jede Spielerin ist zu 100% auf dem Match fokussiert. Man würde meinen, es gehe um Leben und Tot. Es wird nichts mehr geschenkt, der Zug nach vorne aufs Goal ist bei beiden Mannschaften das einzige Ziel. Und dann fällt das 5:6 für Trimmis… wir kämpfen weiter und gleichen aus. 6:6…. Die Coaches merken jede Sekunde im Naken. Jede verstrichene Sekunde ist eine zu viel. Reicht die Zeit aus, um noch in Führung zu gehen? Die Fans schreien von allen Seiten, die Halle bebt. Unsere Girls schiessen aufs Goal, treffen den Goalie, den Pfosten, einen Verteidiger und dann wieder die Latte. Die Coaches, bald keine Haare mehr auf dem Kopf, sind am Rande der Verzweiflung. Und dann…. Neeeeeiiiiiinnnnn….. Trimmis schiesst das 6:7. Unsere Girls lassen überhaupt nicht locker, drehen den Laufmotor nun im roten Bereich und kämpfen bis zum bitteren Abpfiff. Das verflixte 7 Goal will und will schlicht und einfach nicht gelingen. So müssen wir auch das 2. Spiel des Tages abgeben und mit 6:7 den Platz verlassen.

Spieler Irina, Selina, Seraina, Cilia, Lara, Mia
Goalie Ilana
Goals Felsberg 03:35 Lara (Irina), 06:55 Lara, 22:58 Selina, 24:35 Lara (Cilia), 25:40 Lara, 27:40 Lara
Goals Gegner 01:11, 13:00, 13:30, 16:40, 19:35, 26:55, 28:00
Schlussresultat 6 : 7

Schlusswort
Verloren – und doch gewonnen! Da mag sich manch Einer Fragen, was wir denn heute gewonnen haben?! Nun, wir haben heute leider 2 Spiele verloren. Dem gegenüber steht jedoch die Tatsache, dass wir heute 2 sehr starken Gegnern das Leben schwer gemacht haben. Und das mit 2 Linien und 2 Goalies. Wir spielen auf gleichem Niveau wie die stärkeren Mannschaften unserer Gruppe. Wir erhalten von den Zuschauern Respekt, Bewunderung und Applaus für unsere Leistung. Wir laufen, wir kämpfen, wir spielen, wir leben Unihockey, wir sind ein Traum-Team! Girls, miar sind huara stolz uf eu!

Schlussbemerkung: Im Wort «Girls» ist unser Goalie und Hahn im Korb Ray natürlich ausnahmslos inkludiert 😉.

Sportlicher Gruss
Eure Coaches
Katja & Ruedi

Startseite