Startseite

E-Junioren Meisterschaftsrunde 04 Team blau

Die 4. E-Meisterschaftsrunde der Gruppe A führte das Team blau nach Sargans. Bei extrem winterlichen Bedingungen reiste das Team zur prachtvollen Sportanlage „Riet“ in Sargans.

Da beim Team blau einige Kids abwesend waren (private Absenzen und Krankheiten), wurden sie von ein paar Teamkollegen des Teams schwarz unterstützt.

Die bunt gemischte Gruppe machte sich zum Einlaufen in das tief verschneiten Sargans auf. Nach einigen Sprints, Dehnübungen und viel frischer Luft, stand die erste Begegnung gegen Flims Trin Unihockey auf dem Spielplan. Die Kids von Unihockey Felsberg waren hellwach und spielten von Beginn an „ihr Spiel“. Der Ball wurde schnell laufen gelassen und der Torabschluss gezielt gesucht. Das Schlussresultat war dann auch eindeutig zu Gunsten der Felsberger: 12:2.

Das zweite Spiel wurde gegen den UHC Arosa ausgetragen. Arosa hatte im vorherigen Spiel viel Pech; die Torwartin verletzte sich und musste ausgewechselt werden. Auch bei der Ersatztorwartin gab es am Schluss der Partie einen unglücklichen Zusammenprall mit einem Feldspieler des gegnerischen Teams. Entsprechend verunsichert traten die Aroser gegen uns auf. Schnell fielen Tore für unser Team. Arosa liess uns viel Platz und so schossen die Kids vom Team blau Tor um Tor. So entschlossen wir Trainer in der Halbzeitpause, dass wir mindestens zwei Pässe vor einem Torabschluss sehen möchten. Die Kids sahen uns fragend an; jetzt haben wir Trainer immer den konsequenten Torabschluss von den Kids gefordert und jetzt sollen sie noch zusätzliche Passstationen einbauen? Wir Trainer mussten die Kids in die Situation vor 1 bis 2 Jahren zurückversetzen, als wir noch bei den F-Kids spielten und auch ab und zu zweistellige Niederlagen einfuhren. Den Kids wurde wieder bewusst, dass das damals auch nicht so cool war und so wurde in der zweiten Halbzeit das Passspiel vermehrt gesucht. Am Ende der Partei stand es : 19:2.

Das letzte Spiel des Tages durften wir gegen Iron Marmots Davos austragen. Einige unser Spieler waren nun schon ein wenig hochmütig, verliefen die zwei vorherigen Spiele doch sehr einseitig zu unseren Gunsten und ohne grosse Gegenwehr.

Doch oha! Davos nutze unsere Unachtsamkeit gezielt aus und bot uns die Stirn. Nach einem umstrittenen Torzuspruch für Davos wurden einige Spieler ungeduldig und liessen von der besprochenen Taktik ab. Viele Einzelaktionen war die Folge, welche die Davoser mit starkem Defensivspiel zunichte machten. Die Halbzeitpause kam da genau zum richtigen Zeitpunkt. Nachdem die Emotionen wieder «im grünen Bereich» waren, konnten wir nochmals unsere Spielzüge besprechen und alle waren wieder bereit «unser Spiel» zu spielen.

Jetzt wurde wieder Felsberger Unihockey gespielt: schnelle Flankenläufe und gezielte Pässe in den Slot führten zu gefährlichen Situationen vor dem gegnerischen Tor. Bald wurde der Aufwand belohnt und wir konnten unsere Führung ausbauen. Nach der Schlusssirene konnten wir ein 7:2 – Sieg für uns verbuchen.

Ein Tor-reicher Sonntag ging für das Team blau von Unihockey Felsberg zu Ende und gleichzeitig zeigte es uns wieder auf, wo wir Trainer die Kids unterstützen können: wie verhalten wir uns, wenn wir im Rückstand sind oder der Gegner uns Paroli bietet? Hier müssen wir noch mit den Kids arbeiten. Teammotivation und Selbstgespräch lassen grüssen 😉

Wir freuen uns auf weitere Meisterschaftsrunden, wo die E-Kids zeigen können, dass es auch hier vorwärts geht.

Eure E-Trainer

Startseite