Startseite

D-Junioren blau – 2 x Topleistung 👍🏼 !

Heute wird die letzte Meisterschaftsrunde BUV im 2019 in Domat/Ems ausgetragen. Wir haben uns für diese Runde speziell vorbereitet, wollen wir doch unser im Training Gelerntes umsetzen. Und so treffen wir uns um 08:45 Uhr in Domat/Ems. Wir ziehen uns um, gehen nach draussen und wärmen uns auf. Anschliessend werden noch die obligaten Konzentrationsübungen durchgeführt sowie auch ein paar technische Einheiten trainiert und in Erinnerung gerufen. Wir Trainer sind heute zuversichtlich, auch wenn auf uns mit den Alligatoren und die Trimmiser herausfordernde Gegner warten. Unsere Girls und Jungs, allen voran unsere Goalin Ilana, sind bereit. Die Stimmung in der Kabine stimmt.

  22. Dezember 2019
BUV-Gruppe D-Junioren Gruppe B
Austragungsort Sportanlage Vial, Domat/Ems
Spielzeit 2 x 15 Minuten, 5 Minuten Pause
Abgemeldet
Coaches Beat, Ruedi


09:45 Uhr, Alligator Malans grün – Unihockey Felsberg blau
Nein… nein… und nochmals nein. Wir fangen wieder verschlafen an, wir sind (doch) nicht parat. Wir laufen zum Auftakt des Spiels chaotisch, unkoordiniert und in unnötige 2-Kämpfe rein. Das muss nicht sein und daher greifen wir Coaches heute mal knallhart durch. Die Spieler müssen so laufen wie gelernt und geübt worden ist. Punkt. Und es funktioniert nach dieser kleinen Standpauke dann auf einmal super, sehr gut umgesetzt Team blau. Wir gehen nach 5 Minuten in Führung. Und als ob unser Team blau jetzt Blut geleckt hätte, spielen sie nun zusammen, sie helfen einander, sie kommunizieren auf dem Feld, sie/wir sind 1 Team. Das Spiel nimmt nun seinen Lauf, wir lassen den Malansern wenig Chancen und dominieren bis zur Pause klar. Wir gehen mit 0:5 in die Pause.

Nach der Pause jetzt bitte nicht das Übliche: wir dürfen keine Goals kassieren, wir müssen unsere Pace weiter hochhalten. In den ersten 2 Minuten ziehen wir weiter davon und erhöhen auf 0:7. Das Spiel wird nun kämpferischer, die Malanser drängen uns mehr zurück. Und wo es kämpferischer wird, hat auch der Schiri mehr zu tun. Das Spiel bleibt dennoch immer fair, beide Mannschaften haben ihre «Kämpfer» auf dem Feld. Ab der 11 Minute dann lassen wir kurz nach. Ich höre von den Spielern: «wir haben ja eh gewonnen…..». Mit dieser Einstellung verliert man jedes Spiel. Die 2 Goals der Malanser bestätigen dies sofort. Beide Goals sind unnötig gefallen und vor allem aus Unkonzentriertheit. Summa summarum haben wir aber ein Topspiel gegen Malans gespielt, wir Coaches sind sehr zufrieden mit der Team-Leistung! Wir gewinnen das Spiel mit 2:7.

Spieler Lara, Mika, Selina, Seraina, Andrin, Andri, Enea, Jan, Lars
Goalie Ilana
Goals Felsberg 05:18 Mika (Andri), 05:55 Selina (Lara), 07:19 Mika (Fabio), 08:32 Lara (Selina), 12:04 Mika, 15:54 Fabio, 16:06 Selina
Goals Gegner 26:25, 27:54
Schlussresultat 2 : 7

 

12:00 Uhr, Calanda Flyers grün – Unihockey Felsberg blau
Heilige Weihnachten und gesegnete Ostern an einem Tag….  was für ein Match!!! Wir kämpfen von Anfang an auf Augenhöhe gegen die Trimmiser, laufen und erobern fast jeden Ball. Ich behaupte mal, dass wir die Trimmiser mit unserem Spiel absolut überrascht haben. Und doch sind es anfänglich die Trimmiser, welche mit 2 Goals bis zur 10. Minute davonziehen. Wer von uns die Frauen WM und den Kampfgeist der Schweizerinnen gesehen hat, weiss, dass im Unihockey nichts unmöglich ist. Jedes Spiel fängt mit 0:0 an und endet mit dem Schlusspfiff des Schiris. Und dazwischen kann alles passieren, alles! Genau mit dieser Mentalität und Einstellung spielen wir weiter.  Die Führung der Trimmiser ist uns sicherlich nicht ganz egal, das Spiel ist noch lange nicht entschieden. Und so dürfen auch wir endlich unser 1. Goal schreiben. Wir lassen nicht mehr locker, wir wollen siegen. Wir haben einen Drive auf dem Feld…. unglaublich. Ich als Schreibender habe sowas beim Team blau in dieser Saison noch nicht gesehen und erleben dürfen. Da ist ein gewaltiger Knopf aufgegangen heute! Kurz vor der Pause holen wir dann tatsächlich noch das für unsere Mentalität sehr wichtige 2:2.

Nach der Pause wird weiter um jeden Ball gespielt. Wir lassen die Trimmiser nur selten nach vorne, wenden unsere besprochene Taktik vorbildlich und gnadenlos weiter an. Aber…es sind wieder die Trimmiser, welche unsere Defensive durchbrechen und schon in Führung gehen. Und jetzt ist die Spannung auf dem Feld nicht auszuhalten. Es fällt das 3:3, dann 3:4 und nach 13:23 Minuten sogar 4:4. Zuschauer und Spieler fanen die Teams lautstark an, die Emotionen kochen wie der Zaubertrank im Hexenkessel von Miraculix. Die Coaches reissen sich selbst die Haare aus, eine Herzbaracke bahnt sich bei Beat und Ruedi an. Unser Team läuft wie auf Schienen, wir kontrollieren das Spiel. Leider kommen wir nicht mehr zu einem erfolgreichen Sieges-Treffer, obwohl wir die letzten 2 Minuten vor dem Trimmiser Goal ganz klar dominieren. Die Trimmiser verteidigen auf Biegen und Brechen, ja sie stehen wie die Chinesische Mauer. Und so trennen wir uns mit einem genialen 4:4 gegen Trimmis, was eine absolute Topleistung unseres Teams ist. Denn die Trimmiser spielen dieses Jahr sehr stark, dass sei auch erwähnt. Umso schöner, dass wir ihnen die Stirn geboten haben. Go Felsberg, Go Team blau!

Spieler Lara, Mika, Selina, Seraina, Andrin, Andri, Enea, Jan, Lars
Goalie Ilana
Goals Felsberg 11:05 Jan, 14:16 Selina, 24:56 Fabio, 25:19 Lars (Seraina)
Goals Gegner 07:20, 10:04, 21:22, 28:23
Schlussresultat 4 : 4

 

Schlusswort
Wir haben heute eine grandiose Meisterschaftsrunde hinter uns. Unser Team war mit Herz und Seele dabei, es war konzentriert und um jeden Ball bemüht. Jeder einzelne Feldspieler hat sein Potenzial ausgeschöpft. Und unsere Goalin hat als Pünktchen auf dem «i» heute ausserordentlich starke Nerven bewiesen und Bälle gefischt, welche ich bereits im Netz gesehen habe. Mit diesem Spielenthusiasmus fällt es auch den Coaches einfacher, das Team auf dem Feld zu unterstützen. Was uns heute auch noch aufgefallen ist und noch viel wichtiger ist -> unser Team trifft auf und neben dem Feld eigene Entscheidungen und setzen diese Konsequent um. Wir Coaches, Beat und Ruedi, gratulieren 🏅 dem Team blau heute für diese super Leistung und sind stolz, mit euch das neue Jahr 2020 anzugehen. Erholt euch alle gut nach dem heutigen Tag, geniesst Weihnachten, rutscht gut rüber ins 2020 und auf ein erfolgreiches neues Jahr. Diese Wünsche gehen natürlich auch an die Eltern der Kinder der beiden Teams blau und schwarz! Denn schlussendlich sind wir zusammen Unihockey Felsberg!

Nachdem auch Team schwarz ihre Spiele hinter sich gebracht hat, fahren beide Teams nach Chur ins McDonalds. Wir lassen das Jahr 2019 mit einem guten Essen 🤪 ausklingen, beide Teams haben den Burger verdient. Leider ist uns die geplante McDonalds Überraschung nicht ganz gelungen, wir nehmen nächstes Jahr sicherlich nochmals Anlauf 😬.

Sportlicher Gruss
Beat, Ruedi

Startseite